Lieben Lernen

WORKSHOPS

Die Workshop-Reihe Lieben Lernen


Möchtest du dich selbst und andere intensiver lieben? In den Workshops geht es um die Themen „Selbstliebe“ und „In Beziehung sein“. Sie richten sich vor allem an Menschen, die noch gar keine oder noch nicht so viel Workshop-Erfahrung haben, sich einen geschützten Rahmen wünschen, um sich mit ihrem Körper und ihrer Sexualität zu beschäftigen, um damit dann auch mit anderen in Kontakt zu kommen.

Die Workshops bauen aufeinander auf. Es ist möglich die Termine einzeln zu buchen. Wir empfehlen aber sie als Reihe zu besuchen.

Termine


weitere Workshops

Neu lieben
für Paare / 18.-20. Januar 2019 / Freitag 19 Uhr bis Sonntag 16 Uhr / 190,-€ / mit Mara + Vivien
mehr Infos: bitte hier klicken!

Vulva lieben
für alle / 15. Februar / 19-21.30 Uhr / 25,-€ / mit Mara

Als Frau lieben
für Menschen mit Vulvina (Vulva / Vagina) / 21. Februar / 17-22 Uhr / 65,-€ / mit Mara + Vivien

Penis lieben
für alle / 15. März / 19-21.30 Uhr / 25,-€ / mit Mara

weitere Workshops

Sich selbst lieben

(1) Meinen Raum erobern – 31. Januar 2019
Wer bin ich? Spüre ich mich? Trau ich mich?

(2) Meine Sinnlichkeit entdecken – 28. Februar 2019
Wie höre ich? Wie schmecke ich? Wie empfinde ich?

In Beziehung sein

(1) In Kontakt kommen – 21. März 2019
Wo ist mein Raum / dein Raum – wo die Grenze? Was möchte ich? Wie kommuniziere ich das?

(2) Meine Liebe nähren – 11. April 2019
Was fühle ich? Wie kann ich das annehmen? Wie darf ich das ausdrücken?

(3) Mit allen Sinnen berühren – 16. Mai 2019
Wie möchte ich berühren? Mit welcher Haltung berühre ich? Wie kann ich Berührung genießen?

Sich selbst lieben


Meinen Raum erobern


Selbstliebe ist die Grundlage dafür, andere Menschen von ganzem Herzen lieben zu können. Und sie ist die Grundlage dafür, dass andere Menschen mich lieben können. Denn andere schenken mir dann ihre Liebe, wenn ICH weiß, dass ich liebenswert bin.

Wir wollen dir in diesem Workshop die Gelegenheit geben Antworten zu versuchen auf die Fragen „Wer bin ich?“, „Spüre ich mich?“, „Trau ich mich?“. Wir möchten dir die Möglichkeit geben dich so zu zeigen wie du bist. Wir werden dich darin unterstützen dich selbst besser zu spüren. Und wir werden dir die Chance geben alte Muster zu verändern, das heißt dich zu trauen mal innezuhalten und den Moment zu nutzen, um in etwas Neues zu gehen.

Dabei wird es nicht so sehr darauf ankommen viel zu zeigen und zu machen. Die Herausforderung wird eher sein dir den Raum zu nehmen den du brauchst, damit das, was sich zeigen will, von innen herauskommen kann. Und dir dabei bewusst zu werden wer du eigentlich bist – außerhalb deines Geistes, deines Körpers und deiner Gefühle. Wenn du das wahrnehmen kannst, wird es dir viel leichter fallen deinen Geist zu steuern, deinem Körper das Notwendige zu geben und mit deinen Gefühlen umzugehen. Und du wirst merken, dass all das, was du brauchst, um deine Muster zu verändern, schon in dir ist.

Wir möchten dich durch Körper- und Bewusstseinsübungen auf deinem Weg begleiten zu dir selbst zu finden, dich annehmen zu können und deine Kraft und dein Potential zu entdecken.

Meine Sinnlichkeit entdecken


Selbstliebe ist die Grundlage dafür, andere Menschen von ganzem Herzen lieben zu können. Und sie ist die Grundlage dafür, dass andere Menschen mich lieben können. Denn andere schenken mir dann ihre Liebe, wenn ICH weiß, dass ich liebenswert bin.

Selbstliebe heißt auch seinen Körper zu lieben und seine Möglichkeiten zu erkennen und wertzuschätzen. In diesem Workshop wollen wir erforschen welche Möglichkeiten wir haben uns selbst und unsere Außenwelt wahrzunehmen. In unserem Alltag sind wir ja meist sehr visuell geprägt. Doch wenn wir nur mit den Augen wahrnehmen, entgeht uns vieles. Wir möchten dich einladen all deine Sinne zu aktivieren und dich zu fragen: Wie höre ich? Wie schmecke ich? Wie rieche ich? Wie empfinde ich? In verschiedenen Achtsamkeitsübungen wirst du Anregungen erhalten, dich auf das Hören, Schmecken, Riechen und Tasten zu konzentrieren und deine Wahrnehmung zu verfeinern. Diese Art von Sinnlichkeit kann dir neue Möglichkeiten eröffnen dich selbst (besser) zu spüren und mit anderen in Kontakt zu treten.

Dabei möchten wir dich einladen auch deine Widerstände zuzulassen, die auftauchen können, wenn du deinen eigenen Körper so intensiv über das Schmecken, Riechen und Spüren wahrnimmst. Es wird also auch darum gehen Erwartungen an dich selbst loszulassen und dich so anzunehmen wie du bist.

In Beziehung sein


In Kontakt kommen


Wenn du es schaffst dich selbst gut zu spüren und zu wissen was du willst und wo deine Grenzen sind, kann es eine weitere Herausforderung bedeuten auch im Kontakt mit anderen bei dir zu bleiben. In diesem Workshop wird es darum gehen genau das zu üben. Es geht dabei um Fragen wie: Wo ist mein Raum / dein Raum – wo die Grenze? Was möchte ich? Wie kommuniziere ich das?

Wir werden dich über Wahrnehmungsübungen einladen sowohl deinen Raum als auch den Raum der anderen zu spüren und zu erforschen. Außerdem kannst du erkunden was es für Möglichkeiten gibt jenseits deiner üblichen Muster mit anderen Menschen in Kontakt zu treten und diese dabei genauso anzunehmen wie dich selbst.
Durch verschiedene Kontaktübungen kannst du lernen bei dir zu bleiben, deine Grenzen und Wünsche zu spüren und diese auszudrücken.

Das Thema Grenzen ist dabei sehr wichtig, denn wenn wir unsere Grenzen nicht gut wahrnehmen können und diese immer wieder überschreiten oder anderen erlauben dies zu tun, entstehen Verletzungen, die schließlich auch zu körperlichen Blockaden führen können und bewirken, dass wir uns noch weniger spüren. Glücklicherweise haben wir jederzeit die Möglichkeit einen anderen Weg zu gehen. Manchmal ist es nötig dafür erstmal Grenzen zu setzen. Denn man kann erst dann von ganzem Herzen „Ja“ sagen, wenn man weiß was man möchte und auch gelernt hat „Nein“ zu sagen. Beides werden wir daher spielerisch ausprobieren.

Meine Liebe nähren


Wir haben alle das Bedürfnis angenommen zu sein und geliebt zu werden. Wenn dieses Bedürfnis nicht erfüllt wird (vielleicht schon seit unserer Kindheit), dann werden wir bedürftig. Ohne die Erfahrung von Liebe und Wertschätzung in einer sicheren Bindung kann es schwer gelingen sich selbst zu lieben und für die Erfüllung der eigenen Bedürfnisse zu sorgen. Mit dem therapeutischen Konzept des Bonding ist es möglich neue positive Erfahrungen zu machen.

Denn glücklicherweise lassen sich solche Defizite ausgleichen. Das Erfahren von Nähe und Zuwendung lässt sich nachholen. In diesem Workshop möchten wir dir die Möglichkeit geben, durch einfache Nähe-Übungen mit eine*m selbst gewählten Partner*in, der du vertraust, in Kontakt mit deinen Gefühlen zu kommen und dich dabei sicher gehalten, angenommen und geliebt zu fühlen.

Im Bonding geht man dabei in eine lange ruhige Umarmung im Liegen oder man lässt sich im Arm oder im Schoß halten und lässt sich vom anderen Sätze sagen, die man als Kind gebraucht hätte.
Was fühle ich dabei? Wie kann ich damit umgehen? Wie darf ich das ausdrücken? Diesen Fragen kannst du in Kommunikation mit deine*m Partner* und mit unserer Unterstützung auf den Grund gehen. Dabei sind alle Gefühle erlaubt und es kann sehr befreiend und heilend sein diese laut auszudrücken. Und das Wahrnehmen und Kommunizieren der eigenen Gefühle erlaubt dir schließlich genau diese sichere Bindung einzugehen, nach der wir uns sehnen.

Mit allen Sinnen berühren


Jeder Mensch hat das Grundbedürfnis nach Berührung. Berührung gibt uns das Gefühl von Geborgenheit und Sicherheit und wir brauchen sie, um uns selbst zu spüren. Gleichzeitig ist es die vermutlich intensivste Form in Kontakt zu einem anderen Menschen zu gehen. Und es liegt viel mehr darin, als wir uns oft bewusst sind. Denn scheinbar ein und dieselbe Art der Berührung kann sich ganz anders anfühlen und beim anderen sehr unterschiedlich ankommen, je nachdem mit welcher Absicht und auf welche Art sie geschieht.

Wir möchten dir die Möglichkeit geben, dir bewusst zu werden wie du berührst, indem du deine Erwartungen und Absichten hinterfragen kannst. In Kontakt- und Berührungs-Übungen mit eine*m selbst gewählten Partner*in kannst du erfahren wie deine Berührung ankommt. Auch Unsicherheit darf dabei erlebt und ausgedrückt werden. Und du kannst unterschiedliche Berührungsqualitäten kennenlernen und ausprobieren. Letztendlich ist Berührung auch eine Form der Kommunikation, die in diesem Workshop geübt werden kann.

Wir wollen dabei einen Raum öffnen, in dem jeder für sich selbst verantwortlich ist. In dem jeder für sich überlegen kann: „Wie möchte ich berühren? Und wie kann ich Berührung genießen?“ Und wir möchten dabei auch die absichtslose Berührung üben: Denn Berühren ohne ein Ziel zu haben, heißt präsent zu sein, ganz im Moment und mit allen Sinnen dabei zu sein. Wenn das gelingt, kommt die Entspannung und der Genuss und dann vielleicht auch die Ekstase.

Du kannst dich alleine anmelden, oder mit eine*r Partner*in. Ein ausgeglichenes Geschlechterverhältnis kann nicht garantiert werden.

Ort:
Berührungsraum, Spindelstraße 3, 14482 Potsdam-Babelsberg

Preise:
Pro Workshop 40,- €.
Bei Buchung der gesamten Reihe (5 Workshops) bis zum oder direkt nach dem ersten Termin am 31.01: 180,- EUR

Weitere Workshops


Neu lieben

für Paare / 18.-20. Januar 2019 / Freitag 19 Uhr bis Sonntag 16 Uhr / 190,-€ / mit Mara + Vivien
Hast du das Gefühl, dass dein Liebesleben eingeschlafen ist? Oder möchtest du einfach gerne neue Impulse erhalten und dich weiter entfalten? Ein Workshop für Menschen, die Intimität und Berührung in ihrer Beziehung neu erleben möchten.
Zur ausführlichen Beschreibung des Workshops: bitte hier klicken!

Vulva lieben

für alle / 15. Februar / 19-21.30 Uhr / 25,-€ / mit Mara
Über kaum einen Bereich unseres Körpers wissen wir so wenig wie über die Vulva. Oft haben wir noch nicht mal eine Bezeichnung für sie. Wir wollen uns in diesem Workshop die Vulva mal ganz genau anschauen, lieben und vor allem berühren lernen.

Als Frau lieben

für Menschen mit Vulvina (Vulva / Vagina) / 21. Februar / 17-22 Uhr / 65,-€ / mit Mara + Vivien
Die Geschichte der weiblichen Sexualität ist eine Geschichte von Unterdrückung und Tabuisierung. Wir wollen uns in diesem Workshop frei machen von Normierungen, Zuschreibungen und Erwartungen und unseren Körper so wahrnehmen, entdecken und lieben wie er ist.

Penis lieben

für alle / 15. März / 19-21.30 Uhr / 25,-€ / mit Mara
„Ein Penis funktioniert doch ganz einfach!“ Ist das tatsächlich so?! In diesem Workshop werden wir uns dieses wunderbare Körperteil, das durchaus komplexer und vielfältiger in seinen Möglichkeiten ist als viele denken, mal genau anschauen, lieben und vor allem berühren lernen.

G-Punkt lieben

für alle / 5. April / 19-21.30 Uhr / 25,-€ / mit Vivien
Gibt es den G-Punkt wirklich?! Nein, es gibt viel mehr: Eine ganze G-Fläche und außerdem noch andere erogene Zonen in der Vagina. In diesem Workshop werden wir in das Innere des weiblichen Beckens eintauchen und die Vagina erforschen.

Prostata lieben

für alle / 10. Mai / 19-21.30 Uhr / 25,-€ / mit Vivien
Die Prostata – ein Zentrum unserer Lust. Und doch oft wenig beachtet. Wir wollen uns mal ganz dieser wichtigen Drüse widmen. Dabei konzentrieren wir uns auf die männliche Prostata und ihre Bedeutung für die männliche Sexualität, Kraft und Gesundheit.

Mit dem Mund lieben

für alle / 14. Juni / 19-21.30 Uhr / 25,-€ / mit Mara
Wie kann es gelingen Oralsex intensiver zu genießen? Es gibt viel zu entdecken, wenn wir mit unseren Lippen, unserer Zunge und unserem ganzen Mundraum Liebe machen.

Die Workshop-Leitung


Mara Stadick

Heilpraktikerin und Sexological Bodyworkerin, sieht sich als Liebesforscherin.

„Es ist mir ein großes Anliegen, Menschen darin zu unterstützen sich selbst lieben zu lernen und ihre sexuelle Energie zu nutzen, um ein glückliches und erfülltes Leben zu führen. In der Körperarbeit setze ich dabei vor allem auf Entspannung, Sinnlichkeit und bewusstes Fühlen.“

www.lust-am-lieben.de

Vivien Schlitter

Heilpraktikerin und Berührungstherapeutin, forscht mit großer Leidenschaft zu den Themen Körper, Sexualität und Beziehung.

„Mit meinen Erfahrungsschätzen unterstütze ich Menschen ihr eigenes Körperwissen und das freudvolle Spüren zuzulassen, dazu gehört natürlich auch unser Eros. In dieser Arbeit gibt es immer viel Raum für Spiel und Leichtigkeit.“

www.heilpraxis-schlitter.de

Melde dich hier an


Ich möchte mich für folgende Termine anmelden

15 + 10 =